Unternehmer treffen täglich Entscheidungen. Doch was macht eine gute Entscheidung aus?

Die Hamburger Sparkasse lud zum 5. Tremsbütteler Unternehmergespräch und hatte professionelle Unterstützung dabei. Weltschiedsrichter Dr. Markus Merk war zu Gast und übertrug seine jahrzehntelange Erfahrung auf dem Fußballplatz auf unternehmerische Entscheidungen. „Man kann nicht alles richtig machen. Aber der Wille dazu, muss jederzeit erkennbar sein“, so seine Botschaft. Fehlentscheidungen werde es immer geben. Es sei aber wichtig, die Fehler zu analysieren und an den Ursachen zu arbeiten.

Dr. Markus Merk und Cathrin Rehbein (HASPA) Über 200 Unternehmer waren Ende Februar der Einladung ins Schloss Tremsbüttel gefolgt. Für sie hielt der Weltschiedsrichter des Jahres viele inspirierende Einsichten bereit. Nicht übereilt entscheiden, aber schnell. Fehlende Informationen durch eine gute Umfeldbeobachtung ausgleichen. Getroffene Entscheidungen konsequent vertreten und umsetzen. Merks Thesen sorgten im Anschluss für viel Gesprächsstoff. Durch die Digitalisierung der Arbeitswelt steigen die Komplexität und der Zeitdruck. Eine große Herausforderung für Unternehmer, die ihre Entscheidungen trotz unklarer Rahmenbedingungen treffen müssen.

„2019 wird ein anspruchsvolles Geschäftsjahr“, unterstrich Gastgeberin Kathrin Rehbein, Leiterin Mittelstand bei der Haspa. „Da ist es hilfreich, auch einmal einen Schritt zurück zu treten und aus einer anderen Perspektive auf die täglichen Entscheidungen zu schauen. In der Geschäftswelt ist der Vergleich mit dem Sport immer wieder erhellend und bringt viele Mechanismen auf den Punkt.“

Die Tremsbütteler Unternehmergespräche haben sich mittlerweile zu einer festen Institution entwickelt. Sie finden zweimal im Jahr statt. Neben Vorträgen zu strategischen Unternehmensfragen finden hier Unternehmer verschiedener Branchen aus der Metropolregion zusammen, um sich über Projekte und Kooperationsmöglichkeiten auszutauschen. Interessenten können sich per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! auf die Einladungsliste setzen lassen.

Um die Firmenkunden künftig noch intensiver miteinander zu vernetzen und bei der Suche nach Geschäftspartnern zu unterstützen hat die Haspa jüngst eine selbst entwickelte Vermittlungsplattform eingeführt, mit der die Firmenkundenberater ab sofort Gesuche und Angebote ihrer Kunden austauschen können.

„Es liegt uns sehr am Herzen, direkt mit Unternehmern ins Gespräch zu kommen – egal ob Haspa-Kunde oder nicht“, so Rehbein. „Manchmal ist es ein einzelner Tipp oder Anruf, der den Stein ins Rollen bringt.“

 

 

 

Weitere Beiträge

  • Condair: Überflieger mit großen Plänen Die Schweizer Condair Group ist der Weltmarktführer für Luftbefeuchtung und Verdunstungskühlung. In Norderstedt fand das Unternehmen die perfekte Landebahn für ...
  • Vom Dampfkessel zur digitalen Welt TÜV NORD feiert 150. Jubiläum Jeder, der ein Auto besitzt, kennt das Procedere: Alle 24 Monate ist die Hauptuntersuchung des PKWs fällig. Man muss zum „TÜV“....

Überblick

Anzeige:



Nordwirtschaft - Metropolregion Hamburg

bündelt die Kompetenzen der  Wirtschaftsakteure Norddeutschlands!
Die Website von NORD WIRTSCHAFT ist DIE digitale Informationsplattform von NORD WIRTSCHAFT Unabhängige Wirtschaftszeitung für die Metropolregion Hamburg. Mehr...

Newsletter

News der Nord Wirtschaft für Ihr Postfach

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu
Vielen Dank.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok