Bereits im Dezember 2018 hatte Belke seine Bereitschaft signalisiert, sich als Präsident der IHK zu Schwerin zur Wahl zu stellen.

Der 49-jährige wurde von den 31 anwesenden Vollversammlungsmitgliedern mit deutlicher Mehrheit gewählt. Sein Mandat gilt für die noch laufende Wahlperiode bis Dezember 2019. Der Unternehmer gehört seit dem Jahr 2014 der Vollversammlung an und ist seit 2017 Vizepräsident der IHK zu Schwerin.

„Ich möchte mich für das mir gegenüber erbrachte Vertrauen herzlich bedanken und versichere Ihnen, meine Kraft im Sinne der durch diese Vollversammlung beschlossenen Ziele im Interesse der Wirtschaft Westmecklenburgs einzusetzen".

Insbesondere auf den Gebieten der Fachkräftesicherung, des Breitbandausbaus und der Digitalisierung sehe ich akuten Handlungsbedarf. Darüber hinaus müssen wir uns auch intensiv mit den neuen internationalen Herausforderungen befassen. Wir haben eine schlagkräftige IHK, deren Leistungen bei den Unternehmen noch präsenter werden müssen“, so Matthias Belke nach seiner Wahl.

Mit der Wahl Belkes zum neuen Präsidenten wurde auch die Wahl eines neuen Vizepräsidenten für die verbleibende Wahlperiode notwendig. Von den drei Bewerbern für dieses Amt entfielen die meisten Stimmen (18) auf Torsten Hecht, der sich bereits im Zeitraum von 2008 bis 2014 als Vizepräsident der IHK zu Schwerin engagierte und im Bereich der IT-Dienstleistungen zwei Unternehmen führt


Überblick

Anzeige:



Nordwirtschaft - Metropolregion Hamburg

bündelt die Kompetenzen der  Wirtschaftsakteure Norddeutschlands!
Die Website von NORD WIRTSCHAFT ist DIE digitale Informationsplattform von NORD WIRTSCHAFT Unabhängige Wirtschaftszeitung für die Metropolregion Hamburg. Mehr...

Newsletter

News der Nord Wirtschaft für Ihr Postfach

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu
Vielen Dank.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok