Frisch geprüfte  Hamburger Handwerksmeisterinnen und -meister können sie ebenso in Anspruch nehmen wie Absolventinnen und Absolventen vergleichbarer Aufstiegsfortbildungen

Dazu gehören Fachwirte, Betriebswirte, Industriemeister und Fachkaufleute. Die Prämie ist eine Anerkennung der Hansestadt für den hohen zeitlichen und finanziellen Einsatz, den die Absolventen für ihre Fortbildung aufbringen. Die Förderung dient dem Ziel, Studium und berufliche Weiterbildung schrittweise gleichzustellen, auch in puncto Kosten.

Wer seinen Abschluss nach dem 1. Januar 2019 erreicht hat, kann die Prämie bis zu drei Monate nach erfolgreicher Prüfung beantragen.

Treppenhaus Handwerkskammer HamburgDie Geschäftsstelle „Meisterprämie“ am ELBCAMPUS, dem Kompetenzzentrum der Handwerkskammer Hamburg, bearbeitet alle Anträge im Auftrag der Freien und Hansestadt Hamburg, nicht nur Anträge von Handwerksmeistern. Daniela Burr, Leiterin Prüfungswesen der Handwerkskammer und damit auch der Geschäftsstelle „Meisterprämie“ erklärt:

„Seit dem 1. Januar sind mehr als 60 Anfragen per E-Mail und weitere Anfragen telefonisch eingegangen. Da die Prüfungen in diesem Jahr abgelegt sein müssen, rechnen wir mit ersten Anträgen bis Ende Januar.“ Die Antragsteller müssen in Hamburg wohnen oder zum Prüfungszeitpunkt hier gearbeitet haben. Förderfähig sind Fortbildungsabschlüsse des Niveaus 6 und 7 des Deutschen Qualifikationsrahmens nach Berufsbildungsgesetz (BBiG) oder Handwerksordnung (HwO).

Die Handwerkskammer Hamburg ist die Stimme des Handwerks in der Hansestadt.

Sie vertritt die Interessen von rund 15.000 Hamburger Handwerksbetrieben mit über 120.000 Beschäftigten in Politik, Wirtschaft und Öffentlichkeit. Als Einrichtung der Selbstverwaltung des Hamburger Handwerks übernimmt sie hoheitliche Aufgaben, die ihr als Körperschaft öffentlichen Rechts per Gesetz vom Staat übertragen wurden. Die Handwerkskammer bietet als moderne Dienstleisterin umfassenden Service und Beratung für Betriebe und Existenzgründer. Dies reicht von der Personalberatung Lüüd bis hin zur Fort- und Weiterbildung im eigenen Kompetenzzentrum ELBCAMPUS. In den ehrenamtlichen Gremien der Handwerkskammer engagieren sich gewählte Vertreterinnen und Vertreter von Arbeitgebern und Arbeitnehmern. In ihrer Vollversammlung sind alle Gewerbegruppen und handwerks-ähnlichen Gewerbe repräsentiert.

Das Handwerk. Die Wirtschaftsmacht.  Von nebenan.

 

Zuständig für Bewilligung und Auszahlung ist die: Geschäftsstelle Meisterprämie, Zum Handwerkszentrum 1 I 21079 Hamburg

E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  I     Tel. 9:00 bis 16:00 Uhr unter 040 35905-793 oder-794.

 

Weitere Beiträge

  • Vom Dampfkessel zur digitalen Welt TÜV NORD feiert 150. Jubiläum Jeder, der ein Auto besitzt, kennt das Procedere: Alle 24 Monate ist die Hauptuntersuchung des PKWs fällig. Man muss zum „TÜV“....
  • Condair: Überflieger mit großen Plänen Die Schweizer Condair Group ist der Weltmarktführer für Luftbefeuchtung und Verdunstungskühlung. In Norderstedt fand das Unternehmen die perfekte Landebahn für ...

Überblick

Anzeige:



Nordwirtschaft - Metropolregion Hamburg

bündelt die Kompetenzen der  Wirtschaftsakteure Norddeutschlands!
Die Website von NORD WIRTSCHAFT ist DIE digitale Informationsplattform von NORD WIRTSCHAFT Unabhängige Wirtschaftszeitung für die Metropolregion Hamburg. Mehr...

Newsletter

News der Nord Wirtschaft für Ihr Postfach

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu
Vielen Dank.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok