Zeit für eine neue Geschichte

An der Münze erstrahlt das denkmalgeschützte historische Münzhaus in neuem Glanz. Das Gebäude, dessen Ursprünge auf die Jahre 1303 bis 1306 zurückgehen, wurde aufwändig saniert. Möglich gemacht hat das die Lüneburger Sparkasse: „Durch die Entwicklung des Münzhauses bleibt eines der ältesten Kulturdenkmäler Lüneburgs erhalten. Mit unserer Investition übernehmen wir Verantwortung und leisten einen Beitrag für die historische Altstadt Lüneburgs – ein Gewinn für alle Lüneburgerinnen und Lüneburger“, ist sich Torsten Schrell, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Lüneburg, sicher. 

Erstrahlt im neuen Glanz. Das Lüneburger Münzhaus wurde mit Unterstützung der Lüneburger Sparkasse aufwändig saniert. Foto: Sparkasse LüneburgIm Laufe seiner über 700-jährigen Geschichte nutzten die Lüneburger das Gebäude zunächst als Münzhaus - hier wurden im wahrsten Sinne des Wortes Münzen geprägt. Es war Anlaufpunkt für Händler und Kaufleute. Später war das Münzhaus für lange Zeit Wohn- und Geschäftshaus. Jetzt kehrt eines der ältesten Lüneburger Baudenkmäler zu seinen Ursprüngen zurück: Zukünftig nutzt die Sparkasse Lüneburg das Haus und verbindet auf diese Weise Tradition und Fortschritt.

Im September 2017 begann die Sparkasse Lüneburg damit, das Gebäude An der Münze 3 zu sanieren. Im Vorwege bekannt war, dass es sich bei dem Keller aus dem Jahr 1304 um den ältesten Gewölbekeller Lüneburgs handelt. Im Laufe der Sanierung wurden in dem Kernbau Ansätze eines Spitzbogenportals in den Resten einer vermauerten Fensteröffnung gefunden. Weiterhin tauchten Dielenbohlen im Obergeschoss auf, die gotische Malereien aufweisen. Stolz berichtet Schrell, dass die Sanierung vornehmlich mit regionalen Unternehmen erfolgte. „Wir unterstützen unsere Heimat und die regionale Wirtschaft. Das gehört zu unserem öffentlichen Auftrag“ erklärt Schrell.

Heute ist das Gebäude technisch, energetisch und brandschutztechnisch auf dem neuesten Stand. In dem Gebäude befinden sich Büros, Beratungsräume und Sitzungszimmer. Für die Sanierung hat die Sparkasse eine Förderung vom Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege über 11.000 Euro erhalten.

Weitere Beiträge

  • Hamburg: Ganz gelassen und hochnervös Wer in diesen Wochen Hamburgs Erster Bürgermeister begleitet, erlebt einen tiefenentspannten Politiker: Egal ob beim langatmigen Bürgergespräch im Problemsta...


Anzeige

Neben Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung sind das Immobilienmanagement sowie das Standortmanagement und -marketing Themen

_____________________________

Kooperationspartner

 

_____________________


sponsert by...

 

 



 

NORD WIRTSCHAFT  wird Medienpartner der NORTEC Hamburg. Wir freuen uns, die  einzige Fachmesse für Produktion in Norddeutschland, die die komplette Wertschöpfungskette der Metall- und Kunststoffbearbeitung sowie des Werkzeug- und Maschinenbaus abbildet, medial begleiten zu dürfen. Zukünftig finden unsere Nutzer auf unserem Portal alle wesentlichen News, Gast- und Fachbeiträge zur Messe.

Über die Macht des Faktischen

Auftakt zur NORTEC auf der solutions.hamburg

Interview: Wir wollen die Welt verbinden

_______________________________________________

 

 

 ______________________________________________

Überblick

____________________________________

Anzeige 





 _________________________________________

Nordwirtschaft - Metropolregion Hamburg

bündelt die Kompetenzen der  Wirtschaftsakteure Norddeutschlands!
Die Website von NORD WIRTSCHAFT ist DIE digitale Informationsplattform von NORD WIRTSCHAFT Unabhängige Wirtschaftszeitung für die Metropolregion Hamburg. Mehr...

Newsletter

News der Nord Wirtschaft für Ihr Postfach

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu
Vielen Dank.

agentur hamburg ecommerce

Nordwirtschaft.de ist erstellt / designed / gehostet von der Hamburger eCommerce Agentur Storetown-Media.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok