Freude bei NIT-Alumni Alexander Kasinec und Andrew Moakes. Sie überzeugten die Jury der Hamburg Innovation Awards mit ihrer Einparkhilfe für Flugzeuge.

Freuen sich über den Preis: Alexander Kasinec und Andrew Moakes.Foto: NIT Damit haben die beiden US-Amerikaner Alexander Kasinec und Andrew Moakes nicht gerechnet. Ihr Startup Flugilo gewann bei den Hamburg Innovation Awards 2019 den ersten Platz in der Kategorie „IDEE“.  Überreicht wurde der Preis auf dem Hamburg Innovation Hamburg Summit am 23. Mai 2019 in der Fischauktionshalle in – ein Gründerkoffer mit Sachpreisen sowie ein Preisgeld in Höhe von Euro 5.000 - durch Katharina Fegebank, Zweite Bürgermeisterin der Freien und Hansestadt Hamburg und Senatorin für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung

Zusammen mit ihrem Partner Amos Smith haben sie einen Parksensor für Flugzeuge entwickelt, der das Manövrieren am Boden erleichtert. Die Jury war besonders vom greifbaren Kundennutzen und dem starken Partnernetzwerk von Flugilo begeistert. Zudem punkteten die Gründer mit einer klaren Markteintritt-Strategie.

Bisher ist es sehr kostspielig, ein Flugzeug am Boden zu bewegen. Das Personal geht unter den Flügeln und am Heck entlang und führt den Schlepperfahrer in die Parkposition. Dieser Vorgang kann bis zu 60 Minuten dauern, was mit hohen Personalkosten und dem Risiko für durch menschliche Fehler verursachte Kollisionen verbunden ist. Dieser Prozess ist genau das, was die Gründer mit ihrem Startup Flugilo ändern wollen. Ähnlich wie die Einparkhilfe eines Autos zeigt die Vorrichtung an, ob sich das Flugzeug zu nahe an einem Objekt befindet. Die Idee ist, dass sich ein Satz von Sensoren innerhalb eines Jahres amortisiert, was eine erhebliche Einsparung gegenüber den bisherigen Reparatur- und Personalkosten bedeutet.

Kennengelernt haben sich die Flugilo-Gründer am NIT Northern Institute of Technology Management. Derzeit befindet sich Flugilo in der formalen Unternehmensgründung und will sein Team erweitern. Anschließend wollen die Gründer einen ersten Prototyp auf den Markt bringen. 

Über das NIT

Am NIT Northern Institute of Technology Management lernen Talente aus aller Welt, Managementaufgaben verantwortungsvoll zu übernehmen. Mit seinem Masterprogramm in Technology Management (M. A./MBA) bietet das NIT ein englischsprachiges Studium an, das auch in Kombination mit einem M. Sc. in Ingenieurwissenschaften an der Technischen Universität Hamburg (TUHH) als Doppelmaster absolviert werden kann. Das NIT wurde 1998 von 40 Professoren der TUHH als gemeinnützige GmbH gegründet. Es wird unter anderem von verschiedenen Stiftungen und Unternehmen finanziell unterstützt. Das NIT befindet sich auf dem Campus der TUHH im Hamburger Süden.

 

Weitere Beiträge

  • Hamburg: Ganz gelassen und hochnervös Wer in diesen Wochen Hamburgs Erster Bürgermeister begleitet, erlebt einen tiefenentspannten Politiker: Egal ob beim langatmigen Bürgergespräch im Problemsta...
  • HanseMerkur: Erneut bestes Jahresergebnis Das Unternehmen hat auch 2018 seinen Wachstumskurs fortgesetzt „Es war wieder ein bestes Jahr in unserer Unternehmensgeschichte. Wir sind besser in Kosten, E...

Medienkooperation

Die Nordwirtschaft wird Medienpartner der Solutions Hamburg. Wir freuen uns den größten Kongress für die Digitalisierung von Unternehmen medial begleiten zu dürfen.Zukünftig finden unsere Nutzer auf unserem Portal alle wesentlichen News, Gast- und Fachbeiträge zum Event, sowie rabattierte Tickets für Unternehmen. In unseren sozialen Foren und Channels bieten wir unseren Lesern die Möglichkeit zum Austausch und Feedback zur solutions.Hamburg.Wir freuen uns auf viele gute Beiträge zu den drei Tagen der Wissensvermittlung für den digitalen Wandel. Aktuelle Beiträge:

Airbus: Digitale Revolution im Flugzeugbau

„Digitalisierung ist Teamsport“ – Interview mit Patrick Postel

______________________________________________________

 

Überblick

Nordwirtschaft - Metropolregion Hamburg

bündelt die Kompetenzen der  Wirtschaftsakteure Norddeutschlands!
Die Website von NORD WIRTSCHAFT ist DIE digitale Informationsplattform von NORD WIRTSCHAFT Unabhängige Wirtschaftszeitung für die Metropolregion Hamburg. Mehr...

Newsletter

News der Nord Wirtschaft für Ihr Postfach

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu
Vielen Dank.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok