728x90

Die Genossenschaft sorgt auch weiterhin für qualitativ hochwertigen und bezahlbaren Wohnraum an 36 Standorten

Marcel Sonntag ( Vorstandsvorsitzender ) und Dr. Uwe Heimbürge ( Vorstand ) .Die NEUE LÜBECKER, eine der größten Wohnungsgenossenschaften in Norddeutschland, hat nach eigenen Aussagen ihre wirtschaftliche Stabilität auch im Jahr 2018 weiter ausgebaut. Auf der Vertreterversammlung im Juni stellte das Unternehmen seinen Geschäftsbericht für 2018 vor. Demzufolge stieg die Eigenkapitalquote auf knapp 35 Prozent. Das Unternehmen löste teure Kredite ab und vereinbarte niedrige Zinsen für neue langfristige Kredite. Die Investitionen in den Wohnungsbestand steigert sich um 11,49 Prozent. Insgesamt 62,6 Mio. Euro fließen in Modernisierung, Instandhaltung und Neubau, das entspricht mehr als 80 % ihrer Mieteinnahmen. Damit sorgt die Genossenschaft weiter für qualitativ hochwertigen und bezahlbaren Wohnraum an 36 Standorten.

Der Jahresüberschuss, von dem 8,52 Millionen Euro in die Rücklagen eingestellt wurde, belief sich auf knapp 9,92 Millionen Euro. Die Vertreterversammlung hat beschlossen, von dem Differenzbetrag die 4%-ige Dividende an die Mitglieder auszuschütten.

„Dank der hohen Eigenkapitalquote und unserer wirtschaftlichen Stabilität können wir unter anderem zinsgünstige Kredite erhalten und die hohe Investitionsquote für den Bestand darstellen und weiter unseren Beitrag zum bezahlbaren Wohnen leisten“, sagt NL-Vorstandsvorsitzender, Marcel Sonntag.

Ausschnitt aus dem im Jahr 2018 fertig gestellten Neubaumaßnahme in Lübeck, Eichholz.Die größten Neubauprojekte befinden sich derzeit in Ahrensburg „Reeshoop“ (77 Wohnungen), Lübeck-Travemünde, Reling / Am Heck (49 Wohnungen), Schwerin, Lübecker Straße (65 Wohnungen) und in Geesthacht, Am Haferberg (24 Wohnungen). In 2018 sind 265 Wohnungen in Elmshorn, Geesthacht, Norderstedt, Trittau, Wentorf, Lübeck und Ahrensburg modernisiert worden. In 2019 kommen weitere 100 Wohneinheiten dazu u.a. in Bad Oldesloe und Elmshorn.

„Bei jedem Bauprojekt prüfen wir auch die Realisierung geförderter Wohnungen und setzen diese nach Möglichkeit um“, so Heimbürge weiter. Im Geschäftsjahr 2018 betrug der öffentlich geförderte Wohnungsanteil knapp 20 %. Dazu kommen weitere ca. 20 % Wohnungen im Bestand, deren Mieten auf oder unter dem Mietniveau von geförderten Wohnungen liegen. „Das ist die gelebte Mietpreisbremse, für die wir keine schlechten Gesetze brauchen“, ergänzte Marcel Sonntag.

Mit 15.453 Wohnungen und 17.975 Mitgliedern ist die NEUE LÜBECKER eine der größten Wohnungsbaugenossenschaften Norddeutschlands. Neben dem Hauptsitz in Lübeck unterhält die NEUE LÜBECKER ServiceCenter und ServiceBüros in Ahrensburg, Crivitz, Elmshorn, Hagenow, Schwarzenbek und Schwerin.

 

Foto Startseite:

Visualisierung der Baumaßnahme in Reeshoop, 3. Bauabschnitt, Richtfest war am 22. Mai 2019.

 

 

Weitere Beiträge

  • Schleswig-Holstein Gourmet Festival Wirtschaftsminister Buchholz gratuliert zum genussreichen Auftakt des 33. SGF Vielfach ausgezeichneter Besuch hatte sich am Sonntag, 22.9.19, im Ringhotel Wa...


Anzeige

Neben Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung sind das Immobilienmanagement sowie das Standortmanagement und -marketing Themen

_____________________________

Kooperationspartner

 

_____________________

______________________


______________________

 

Sichern Sie sich als Leser von nordwirtschaft.de Ihr kostenfreies Ticket für die NORTEC 2020.

Mit dem Einladungscode NT20010 erhalten Sie hier Ihr  kostenfreies Ticket.

 

NORD WIRTSCHAFT  wird Medienpartner der NORTEC Hamburg. Wir freuen uns, die  einzige Fachmesse für Produktion in Norddeutschland, die die komplette Wertschöpfungskette der Metall- und Kunststoffbearbeitung sowie des Werkzeug- und Maschinenbaus abbildet, medial begleiten zu dürfen. Zukünftig finden unsere Nutzer auf unserem Portal alle wesentlichen News, Gast- und Fachbeiträge zur Messe. Mehr....

_______________________________________________

 

 

 ______________________________________________

Überblick

 

NEU! Wir freuen uns über die Erweiterung des Service für unsere Leser und Werbekunden. Ab sofort kooperiert www.nordwirtschaft.de mit www.mittelstandsperspektiven.de Das Portal bietet Nachrichten aus Deutschland und Europa mit Zahlen, Daten und Fakten zur Mittelstandspolitik. In einem wöchentlichen newsletter informiert „Mittelstandsperspektiven“ per email nahezu 20.000 Abonnenten. Und wir sind dabei.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.