Die maritime Sparte des Folienhersteller RENOLIT MARITIME folierte den Rumpf eines von insgesamt elf Neubauten des dänischen Unternehmens DanPilot.

Die übrigen zehn Schiffe erhielten einen herkömmlichen Antifouling-Farbanstrich. In den kommenden Monaten läuft eine Testreihe, bei der die Lotsenboote – vor allem in Hinblick auf den Kraftstoffverbrauch – miteinander verglichen werden. Die von DanPilot georderten elf identischen Neubauten wurden auf der Werft Baltic Workboat gebaut. Diese zählt zu den führenden Werften für Arbeitsboote in Europa und stellte ihre Hallen in Estland für die Folierung zur Verfügung. Im Juni 2018 präsentierte das Unternehmen der technischen Betriebsführung von DanPilot die Folienlösung. Die Unternehmen verständigten sich darauf, das letzte Boot der georderten Serie zu Testzwecken mit der Antifoulingfolie zu versehen.

„Unsere Schiffe sind im Durchschnitt 10 Stunden am Tag unterwegs. Dabei verbrauchen sie rund 1.000 Liter Treibstoff. Von der Folie erhoffen wir uns nicht nur einen hervorragende Antifouling-Wirkung, sondern langfristig gesehen auch eine signifikante Kraftstoffersparnis“, so Anders L. Thomsen von DanPilot. Insgesamt fünf Applikateure (Folierer) waren vor Ort und brachten die Folie auf dem 14,95 Meter langen Schiff auf. „Da die Lotsenschiffe identisch in Bau und Ausstattung sind, können wir die Wirkung der Folie sehr gut feststellen und im direkten Vergleich zu den anderen 10 Schiffen testen“, so Sébastien Charlés, Business Manager bei RENOLIT MARITIME.

Jürgen Part, Projekt Manager bei Baltic Workboat, ist gespannt. „Die Folie könnte tatsächlich eine sehr gute Alternative zu bisherigen Antifouling-Lösungen sein – vor allem im Hinblick auf Kontamination und Luftverschmutzung. Wir sind sehr gespannt, was die Testergebnisse von DanPilot zeigen. Wenn sie hält, was sie verspricht, könnten wir uns vorstellen, sie in unser Programm aufzunehmen.“

Das Unternehmen RENOLIT zählt zu den international führenden Herstellern hochwertiger Kunststoff-Folien und verwandter Produkte für technische Anwendungen. Das unabhängige Familienunternehmen setzt seit 70 Jahren Maßstäbe in Qualität und Innovation und beschäftigt heute rund 4.500 Mitarbeiter an mehr als 30 Produktionsstandorten und Vertriebsgesellschaften. Im Geschäftsjahr 2017 hat die Unternehmensgruppe einen Umsatz von 1,016 Milliarden Euro erwirtschaftet.

 

Weitere Beiträge

  • Mehr Tempo für weniger Emissionen Neun Monate noch bis zum Total-Aus für dreckige Schiffsbrennstoffe. Die Weltschifffahrtsorganisation IMO hatte dies so verfügt, mit weltweiter Gültigkeit. Anlas...
  • HHLA nimmt Hybrid-Van-Carrier in Betrieb Neue energiesparende und emissionsarme Technik im Hamburger Hafen: Am HHLA Container Terminal Tollerort (CTT) transportieren seit Kurzem zwei Van-Carrier mit um...
  • Hamburg Süd erweitert Asiengeschäft Wie die Hamburg Süd und China Navigation bekannt gaben, haben die Unternehmen eine Vereinbarung über den Erwerb des Bulkgeschäfts der Hamburg Süd durch CNCo get...

Überblick

Anzeige:



Nordwirtschaft - Metropolregion Hamburg

bündelt die Kompetenzen der  Wirtschaftsakteure Norddeutschlands!
Die Website von NORD WIRTSCHAFT ist DIE digitale Informationsplattform von NORD WIRTSCHAFT Unabhängige Wirtschaftszeitung für die Metropolregion Hamburg. Mehr...

Newsletter

News der Nord Wirtschaft für Ihr Postfach

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu
Vielen Dank.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok