Vom 26. Juni bis 04. Juli 2019 fand in Paris die 30. Generalversammlung der IOC der UNESCO statt.

Dr. Karin Kemann-Klippstein, Präsidentin des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) und Leiterin der deutschen IOC - DelegationBeschlossen wurde eine engere Zusammenarbeit zwischen der Zwischenstaatlichen Ozeanographischen Kommission (IOC) und der Weltorganisation für Meteorologie (WMO), der Aufbau eines Ozean- und Daten-Informationssystems zur Erfassung wesentlicher meereskundlicher Datenbanken sowie eines Informations-, Kommunikations- und Kooperationssystems zur Meeresforschung. Der IOC, einer Unterorganisation der UNESCO, gehören 150 Staaten an. Er ermöglicht eine enge Zusammenarbeit aller Staaten, die Ozeanforschung betreiben.

Im Anschluss an die Generalversammlung betonte die Präsidentin des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) und Leiterin der deutschen IOC - Delegation, Dr. Karin Kammann-Klippstein, die Rolle der IOC für den internationalen Umgang mit den Meeren: „Die IOC ist die Plattform, die Wissen, Informationen und Aktivitäten über die Meere international zusammenführt und abstimmt.“ Den internationalen Meeresbeobachtungsprogrammen, die die IOC koordiniert, sei zu verdanken, dass die Rolle der Meere im Klimasystem inzwischen allgemein anerkannt sei.“ Dr. Kammann-Klippstein wies auch auf die Bedeutung der IOC als Impulsgeber für die «Internationalen Dekade der Meeresforschung für Nachhaltige Entwicklung 2021-2030» hin: „Die Dekade soll auf der Basis verbesserter wissenschaftlicher Erkenntnisse durch konkrete Maßnahmen dazu beitragen, die drohenden Veränderungen in den Meeren zu stoppen oder sogar umzukehren. Dafür benötigen wir eine enge fachübergreifende und internationale Zusammenarbeit“. Die Neuordnung der Zusammenarbeit zwischen IOC und der WMO sei zum Beispiel ein wesentlicher Baustein für eine weitere Verbesserung der Vorhersagesysteme, die neben dem Schutz der Meere insbesondere dem Schutz der Menschen vor dem Meer dienen.

Die ehemalige Präsidentin des BSH, Monika- Breuch-Moritz, ist zum zweiten Mal zur stellvertretenden Vorsitzenden der IOC gewählt worden. Fotos: BSH Die Generalversammlung wählte den Argentinier Ariel Troisi zum neuen Vorsitzenden und die ehemalige Präsidentin des BSH, Monika- Breuch-Moritz, zum zweiten Mal zur stellvertretenden Vorsitzenden der IOC. Sie vertritt die Ländergruppe Westeuropa und Nordamerika.

 

Weitere Beiträge

  • Hamburg Süd erweitert Asiengeschäft Wie die Hamburg Süd und China Navigation bekannt gaben, haben die Unternehmen eine Vereinbarung über den Erwerb des Bulkgeschäfts der Hamburg Süd durch CNCo get...


Anzeige

Neben Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung sind das Immobilienmanagement sowie das Standortmanagement und -marketing Themen

_____________________________

Kooperationspartner

 

_____________________


sponsert by...



 

NORD WIRTSCHAFT  wird Medienpartner der NORTEC Hamburg. Wir freuen uns, die  einzige Fachmesse für Produktion in Norddeutschland, die die komplette Wertschöpfungskette der Metall- und Kunststoffbearbeitung sowie des Werkzeug- und Maschinenbaus abbildet, medial begleiten zu dürfen. Zukünftig finden unsere Nutzer auf unserem Portal alle wesentlichen News, Gast- und Fachbeiträge zur Messe. Mehr....

_______________________________________________

 

 

 ______________________________________________

Überblick

Nordwirtschaft - Metropolregion Hamburg

bündelt die Kompetenzen der  Wirtschaftsakteure Norddeutschlands!
Die Website von NORD WIRTSCHAFT ist DIE digitale Informationsplattform von NORD WIRTSCHAFT Unabhängige Wirtschaftszeitung für die Metropolregion Hamburg. Mehr...

Newsletter

News der Nord Wirtschaft für Ihr Postfach

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu
Vielen Dank.

agentur hamburg ecommerce

Nordwirtschaft.de ist erstellt / designed / gehostet von der Hamburger eCommerce Agentur Storetown-Media.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok