Commerzbank: Darauf kommt es an

Herr Amini, was ist heute wichtig für eine erfolgreiche Vermögensanlage?

Nasim Amini betreut mit seinem 50-köpfigen Team in der Commerzbank Hamburg exklusiv gehobene und vermögende Kunden mit sehr komplexen Vermögen in Hamburg Mitte, Blankenese und den Elbvororten.Erstens: Voraussicht ist ein wichtiger Erfolgsfaktor für die erfolgreiche Vermögensanlage, auch wenn niemand alle Unwägbarkeiten vorhersehen kann. Heute braucht man ein robust aufgestelltes diversifiziertes Portfolio. Bei wirtschaftspolitischen und anderen Ereignissen müssen die Risiken betrachtet werden, um aktiv auf die Veränderungen der Kapitalmarktaussichten reagieren zu können. Professionelle Vermögensverwalter sind darin geschult, langfristig zu denken und kurzfristige Marktrisiken wirksam einzudämmen. Zweitens: Oft vernachlässigt wird der Vermögenserhalt über die Generationen hinweg. Viele große Vermögen in Deutschland stammen aus unternehmerischer Tätigkeit. Private und unternehmerische Anteile sind daher oft verzahnt. Ein professionelles Nachfolgemanagement kann hier den langfristigen Vermögenserhalt auch über den Erbfall hinaus sichern. Unsere Stärke ist, dass wir unsere Kunden als Unternehmer und Privatperson sehen und die private und geschäftliche Beratung verzahnen. Das kann zum Beispiel ein Vorteil beim Risikomanagement sein, weil wir die Möglichkeit haben, Unternehmer auf ihre privaten Belange anzusprechen. Das funktioniert inzwischen gut und wir stärken kontinuierlich unsere Kundenbeziehungen und gewinnen neue Kunden hinzu. Drittens: Investitionen in Immobilien bleiben gerade hier in der Region auch auf lange Sicht eine lohnenswerte Investition mit guter Renditeerwartung, auch aufgrund der dauerhaft niedrigen Zinsen. Unsere Teams kümmern sich um die Finanzierung von Immobilien als Kapitalanlage genauso wie beispielsweise um die Anlage in Gewerbe- oder Geschäftsimmobilien. 

Nils-Peter Voß betreut in der Commerzbank Hamburg mit seinem 35-köpfigen Team exklusiv gehobene und vermögende Kunden mit sehr komplexen Vermögen in Hamburg-Mitte, Poppenbüttel und in den WalddörfernHerr Voß, kann ein Anleger heute sein Vermögen noch selbst managen?

Wenn man sein Vermögen nicht von Profis managen lassen will, sondern selbst entscheiden will, ist eine breite Verteilung des Vermögens auf verschiedene Anlageklassen wichtig. Dies ist heute leichter gesagt als getan, denn einige Anlageklassen, die sich in der Vergangenheit oft gegenläufig bewegten, entwickeln sich heute viel paralleler. Auch innerhalb der Anlageklassen gewinnt deshalb die Diversifikation an Bedeutung. Statt sich nur auf den heimischen Aktienmarkt zu konzentrieren kann eine globale Aufstellung, die die unterschiedlichen Entwicklungen weltweit ausgleicht, zur Stabilität beitragen. Ein zweiter Punkt ist das aktive Risikomanagement. Es beginnt mit der Frage, wie viel Risiko ein Anleger bereit ist, zu tragen – finanziell und auch emotional.  Experten simulieren den Eintritt von hypothetischen Risikoszenarien und ihre Wirkung auf das Portfolio. Auf dieser Basis können Berater zusammen mit dem Anleger die Schwankungsbreiten definieren, innerhalb derer sich das Portfolio bewegen darf. So lässt sich ein realistisches Risikoprofil entwickeln. Erst auf dieser Basis geht es um die Gewichtung der einzelnen Investments. Schließlich fließen in den Anlageprozess aktuelle Einschätzungen von wirtschaftlichen wie politischen Ereignissen ein. Dieses taktische Kalkül optimiert die strategischen Strukturen und hilft, die Portfolioentwicklung – vor allem nach unten – zu glätten.

 

 

 

Weitere Beiträge

  • Mit der Bank ins Watt Das Commerzbank-Umweltpraktikum bietet Studierenden Chance, Natur intensiv zu erleben Meike Bertram ist 22 Jahre alt, kommt vom Bodensee, studiert im 6. Seme...

Medienkooperation

Die Nordwirtschaft wird Medienpartner der Solutions Hamburg. Wir freuen uns den größten Kongress für die Digitalisierung von Unternehmen medial begleiten zu dürfen.Zukünftig finden unsere Nutzer auf unserem Portal alle wesentlichen News, Gast- und Fachbeiträge zum Event, sowie rabattierte Tickets für Unternehmen. In unseren sozialen Foren und Channels bieten wir unseren Lesern die Möglichkeit zum Austausch und Feedback zur solutions.Hamburg.Wir freuen uns auf viele gute Beiträge zu den drei Tagen der Wissensvermittlung für den digitalen Wandel. Aktuelle Beiträge:

Airbus: Digitale Revolution im Flugzeugbau

„Digitalisierung ist Teamsport“ – Interview mit Patrick Postel

______________________________________________________

 

Überblick

 





 

Nordwirtschaft - Metropolregion Hamburg

bündelt die Kompetenzen der  Wirtschaftsakteure Norddeutschlands!
Die Website von NORD WIRTSCHAFT ist DIE digitale Informationsplattform von NORD WIRTSCHAFT Unabhängige Wirtschaftszeitung für die Metropolregion Hamburg. Mehr...

Newsletter

News der Nord Wirtschaft für Ihr Postfach

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu
Vielen Dank.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok